Home / Intelligente Fabrik (Smart factory) / Die intelligente wartung

Die intelligente wartung

Die intelligente Wartung nutzt alle Informationssysteme zur Verwaltung und Planung der ordentlichen Wartung, um sie effizient und wirksam zu machen.

Mit der intelligenten Wartung werden alle bereits in der Maschine vorhandenen Sensoren und Überwachungssysteme und weitere, spezifische MCM-Systeme genutzt, um einen Datenfluss zu generieren, dessen Verarbeitung auf der Basis raffinierter, algorithmischer Techniken erfolgt. Nach dem Aggregieren und Zusammenfassen wird der Informationsgehalt gespeichert und mit den statistischen Daten und kritischen Schwellenwerten verglichen, um eventuelle Trendabweichungen im System zu erkennen. Auf diese Weise erhält man eine Übersicht über den Anlagen- und Prozessstatus, der die Planung der Wartung mit rechtzeitigen Maßnahmen ermöglicht, die im Rahmen bereits ordentlich geplanter Eingriffe erfolgen. Typische, für die Erkennung von Systemabweichungen extrem bezeichnende Beispiele der Überwachung sind: der Vergleich der Ausführung der typischen Zyklen im Zeitverlauf, die Kontrolle der Verringerung der Flüssigkeitsfüllstände im Zeitverlauf, die Veränderung der Stromaufnahmen der Achsen, die Entwicklung von Vibrationserscheinungen am Werkzeug im Zeitverlauf etc.

Im Falle der MCM-Anlagen durchläuft der Informationsfluss den Überwachungsknoten der Produktionszelle, die für die Kontextualisierung der Daten sorgt, und wird an einen exklusiven Clouddienst geschickt. Hier werden mittels Algorithmen des maschinellen Lernens statistische Modelle erstellt und synthetische Indizes und Kontrollkarten berechnet, wobei sichergestellt wird, dass die Kundenorganisation für die Verwaltung der Diagnoseprozesse und der prädiktiven Wartung sicher zugreifen kann

thermal control vibrations control remote control predictive maintenance sensor fusion