Home / Intelligente Fabrik (Smart factory) / Kollaborative robotik

Kollaborative robotik

Die neuen industriellen Technologien sollen den Menschen nicht vollkommen ersetzen, sollten aber auf den Übergang von einem auf Aufgaben basierenden Organisationsmodell auf ein auf Personen, die die volle Kontrolle über den Prozess und die Technologie haben, basierendes Modell abzielen.

In der Smart Factory, die der strategischen Vision von MCM zugrunde liegt, entwickeln sich die Bediener der Maschine zu Anlagensupervisoren. Daher müssen sie mit Instrumenten ausgestattet werden, die bestimmte Tätigkeiten weniger beschwerlich und repetitiv machen. Die traditionellen Lösungen, die den Einsatz anthropomorpher Roboter vorsehen, erweisen sich als potentiell gefährlich, sofern es Räume gibt, die Menschen und Roboter gemeinsam nutzen.

Aus diesem Grund hat MCM in den letzten Jahren den Einsatz von kollaborativen Robotern bzw. solchen, die im Falle gemeinsamer Nutzung von Räumen mit dem Faktor Mensch auf sichere Weise verwendet werden können, weiter ausgebaut. Diese roboterhaften Partner, deren Steuerung in der Gesamtsteuerarchitektur der Bearbeitungszelle integriert ist, werden mit repetitiven Aufgaben mit niedrigem Mehrwert betraut. Es handelt sich dabei zum Beispiel um Befestigungssysteme für Werkstücke oder Ausrüstungen oder die Überprüfung des Zustands der Beladung oder des Vorliegens einiger Bearbeitungseigenschaften beim Entladen

anthropomorphic robot robot integration industrial robotics humanoid robot